Nicht “nur” Fußball

Sicherlich bringen die meisten Menschen den SV Werder Bremen mit seiner äußerst erfolgreichen Fußballabteilung in Verbindung, welche sich in den letzten Jahrzehnten zu einer absoluten Spitzenmannschaft entwickelt hat und immer wieder für Erfolge in der Meisterschaft und DFB-Pokal sorgen. Mit mehr als 35.000 Mitgliedern gehört Werder Bremen zu den größten Vereinen im Bundesgebiet. Wobei eine große Anzahl der Vereinsmitglieder nur eine passive Mitgliedschaft ausnutzen, um ihren favorisierten Fußballverein zu unterstützen und vergünstigen für Mitglieder in Anspruch nehmen können. Doch auch die weiteren Abteilungen des SV Werder Bremen sind auf ihrem Gebiet äußerst erfolgreich, worauf in den folgenden Abschnitten etwas detaillierter eingegangen wird.

Eine der größten Abteilungen ist die Leichtathletik, welche vor allem im Bereich Breitensport breit aufgestellt ist. Daneben wird sich auch intensiv um die Förderung junger Talente gekümmert. Jüngste Erfolge in den nationalen A-und B-Klassen geben dieser Vorgehensweise recht. Die größten Erfolge von Sportlern des SV Werder Bremen liegen hier in den 1940er und 1950er Jahren.

Einen sehr wichtigen Bestandteil im Gesamtverein SV Werder Bremen nimmt die Schachabteilung ein, welche in der Bundesliga spielt und im Jahr 2005 die Meisterschaft erringen konnte. Auch die zweite Schachmannschaft ist äußerst stark und tritt in der Zweiten Bundesliga an. Daneben gibt es noch ein großes Angebot an Breitenschach für Jung und Alt, welches auch stark frequentiert wird.

Ebenfalls sehr ambitioniert wird Tischtennis vom Verein SV Werder Bremen gespielt. Die erste Mannschaft hat sich seit einigen Jahren in der Ersten Bundesliga festgesetzt. Gleichzeitig verfügt der Verein über einen starken Unterbau, sodass immer wieder junge Spieler in die Bundesligamannschaft heran rücken können. Daneben wurden auch internationale Top-Spieler verpflichtet, die für eine gewisse Kontinuität im Spiel von Werder stehen.

Interessant ist auch der Fakt, dass der SV Werder Bremen auch in den Bereichen Korbball und Prellball äußerst aktiv ist. Zahlreiche Mannschaften unterschiedlicher Spielstärken sind hier präsent und sorgen mit unter für nationale Meisterschaften. Genauso präsent ist hier natürlich auch der reine Freizeitbereich ohne große sportliche Ambitionen.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.